Jugend-News

+++ U19 gewinnt Futsal-Vizekreismeisterschaft +++
 

Nachdem wir die Futsal-Vorrunde, die an vier Wochenendtagen ausgespielt wurde, als Gruppenerster gewonnen haben, gehörten

wir zu den besten acht Futsal-Mannschaften im Kreis Heidelberg.

Die Endrunde, bestehend aus zwei vierer Gruppen, wurde am letzten

Samstag in Bammental ausgespielt.

 

Wir starteten gut in das erste Spiel. Unser Gegner, VFR Walldorf, kam kaum in das Spiel und wir führten schnell mit zwei zu null. Dass es beim Hallenfußball sehr schnell gehen kann wurde uns gleich beim ersten Spiel aufgezeigt. Drei Minuten, zweimal nicht aufgepasst und Walldorf glich glücklich zum zwei zu zwei aus. Das rüttelte uns alle wach und die Mannschaft zeigte eine hervorragende Reaktion und erzielte in den letzten sieben Spielminuten noch vier Treffer. So gewannen wir unser erstes Spiel deutlich mit sechs zu zwei. Wer dachte, Walldorf war genau der richtige Gegner zum „warm werden“ und wird wohl ohne Punkte wieder nach Hause fahren, war verkehrt. Walldorf steigerte sich im Laufe des Endrundentages und wurde dritter. Demnach wurde unsere Leistung im ersten Spiel, erst nach Turnierende deutlich. In unserem zweiten Spiel ging es dann schon um die Qualifikation, um weiter zu kommen, unter die besten Vier. Dementsprechend konzentriert gingen wir das Spiel gegen St.Ilgen/Nussloch an und gewannen es mit einer sehr guten Leistung, mit vier zu null. Aufgrund des guten Torverhältnisses und den Ergebnissen unserer Gruppengegner waren wir bereits vor dem letzten Gruppenspiel als Gruppenerster im Halbfinale. Das kam uns sehr entgegen, denn unser letztes Gruppenspiel bestritten wir gegen den Landesliga-Tabellenführer HD-Kirchheim. Kirchheim musste deutlich gegen uns gewinnen um selbst noch eine Chance auf das Weiterkommen zu haben. Wir hingegen konnten befreit aufspielen und ließen auch Kirchheim keine Chance. Wir konnten auch dieses Spiel mit zwei zu eins für uns entscheiden und schmissen Kirchheim somit aus dem Turnier. Mit neun Punkten und zwölf zu zwei Toren spielten wir eine hervorragende Gruppenphase und gehörten nun zu den besten vier Futsal-Mannschaften. Im Halbfinale trafen wir auf den Gruppenzweiten aus der anderen Gruppe, SG Pfaffengrund/Eppelheim. Die Mannschaft war uns nicht unbekannt, denn schon in der Qualifikations-Vorrunde und auch in der Feldrunde gab es bereits hitziges Aufeinandertreffen. Unser Ziel war klar, nach den Gruppenspielen und den Leistungen am heutigen Tag musste das Endspiel eigentlich Dielheim/Mühlhausen gegen Baiertal/Schatthausen heißen. Noch trennte uns ein Sieg vom erhofften Finaleinzug. Wir starteten sehr gut in das Halbfinale. Bereits nach 30 Sekunden führten wir einen Einwurf schnell aus und gingen in Führung…dachten alle. Der Schiedsrichter nahm das Tor zurück und lies den Einwurf wiederholen. Kurz darauf dann aber doch die Führung für unsere Mannschaft. Sebastian Schmitt setzte sich super durch, legte quer und Pascal Spieß erzielte das eins zu null. Wir verwalteten das Ergebnis, hatten soweit alles im Griff und waren kurz davor das zweite Tor nachzulegen. Pfaffengrund/Eppelheim forderte uns spielerisch nicht wirklich, denn sie agierten oft mit langen Bällen und harten Zweikämpfen die von den Schiedsrichtern nicht unterbunden wurden. Genau einer dieser Schiedsrichter hatte wohl keine Lust auf ein ruhiges Halbfinale mit uns als Sieger und es wurden sehr, sehr fragwürdige Entscheidungen getroffen und somit entstand ein hitziges Spiel für den Rest der Spielzeit.

 

1. Szene: Nach Getümmel in unseren Strafraum schmeißt sich unser Torhüter auf den Ball und begräbt diesen unter sich. Der 90kg schwere Stürmer von Pfaffengrund/Eppelheim fällt wie vom Blitz getroffen zusammen und schreit. Der Schiedsrichter zeigt ein „zerren“ an der Hose an und entscheidet auf Strafstoß…eine wahnsinnige Entscheidung! Den nicht berechtigten Strafstoß schießt Pfaffengrund/Eppelheim an den Innenpfosten, den Nachschuss lenkt unser TW an die Unterlatte und pariert dann noch einmal großartig. Weiterhin führen wir mit eins zu null.

 

2. Szene: Unser Stürmer läuft im Gegenzug in den Strafraum und wird deutlich durch ein ausgestrecktes Bein des Verteidigers zu Fall gebracht. Klarer Strafstoß für uns…aber nicht für den Schiedsrichter. Es ertönte kein Pfiff.

 

3. Szene: Unser Spieler Sandro Ritz wird mehrfach von hinten gefault .Wieder wurde dies nicht vom Schiedsrichter geahndet. Nachdem er von zwei Gegenspielern umkreist ist wird er erneut gefault, fällt und trifft beim Fallen den zweiten Gegenspieler. Klares, mehrfaches Foul an unserem Spieler…aber nein, nicht für den Schiedsrichter. Er entschied wieder gegen uns! Da unsere Anzahl der Mannschaftsfouls erreicht war gab es somit wieder Strafstoß für Pfaffengrund/Eppelheim.

Nachdem unser Trainer dem Schiedsrichter klar die Meinung seiner miserablen Schiedsrichterleistung mitteilte, wurde dieser auf die Tribüne verwiesen.

Den fälligen Strafstoß verwandelte Pfaffengrund/Eppelheim und es stand kurz vor Ende eins zu eins. Pfaffengrund/Eppelheim versuchte nun mit zahlreichen Schwalben noch mehrere Strafstöße zu erzwingen…diese wurden dann aber nicht mehr geahndet und es blieb beim fragwürdigen eins zu eins. Das Sechsmeterschießen gewannen wir im Shoot-out mit sechs zu fünf. Nach diesem Halbfinale mussten wir erst einmal alle unsere Gemüter beruhigen. Im Finale wartet nun der Top-Favorit Baiertal/Schatthausen. Die Mannschaft von Jochen Schuppe verlor ebenso wie wir keines ihrer Spiele und spielte eine hervorragende Futsal Runde. Bereits nach 10 Sekunden ging Baiertal in Führung. Ein verdeckter Schuss überraschte uns alle und wir lagen in Rückstand. Nur wenige Minuten später das null zu zwei. Erst danach kamen wir im Finale an und spielten einige Minuten mit. Nachdem wiederum einige zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen gegen uns entschieden wurden machte sich unser Kapitän seinem Frust Luft und wurde daraufhin des Feldes verwiesen. Die zwei minütige Überzahl spielte Baiertal/Schatthausen clever zu Ende und erhöhte auf null zu drei und entschied somit frühzeitig das Finale für sich. Kurz vor Ende erhöhte Baiertal erneut, wir kamen durch Johannes Rachel noch zu einem Ehrentreffer und vergaben Sekunden vor Schluss eine weitere Chance. Man muss klar und fair sagen, dass Baiertal an diesem Tag das Maß aller Dinge war und wie auch beim Aufeinandertreffen in der Feldrunde einen Tick schneller, aggressiver und kaltschnäuziger war. Somit vertritt Baiertal/Schatthausen unseren Kreis auf der Badischen Meisterschaft. Unsere Leistung sollte man aber nicht schmälern. Wir spielten gerade an diesem Endspieltag einen guten Fußball, standen zurecht im Finale und holten uns die Vizekreismeisterschaft…Gratulation Jungs!!!

Siegerehrung zur Futsal-Vizekreismeisterschaft U19

Ergebnisse Gruppenphase:

U19 vs. VFR Walldorf   6:2

U19 vs. St.Ilgen/Nussloch   4:0

U19 vs. HD-Kirchheim   2:1

Halbfinale:

U19 vs. Pfaffengrund/Eppelheim  6:5

Finale:

U19 vs. Baiertal/Schatthausen   1:4

Torschützen:

5 Treffer Pascal Spieß

3 Treffer Meikel Wölm

2 Treffer Johannes Rachel und Lukas Neidig

1 Treffer Sebastian Schmitt und Marco Jochim

Futsal-Vizekreismeister, o.v.l.n.r.: Meikel Wölm, Sebastian Schmitt, Pascal Spieß, Nils Müller, Lukas Grabosch, Sandro Ritz

u.v.l.n.r.: Marco Jochim, Johannes Rachel, Lukas Neidig, Balthasar Messer

Events:

 

  • 19. - 21. August: Fischerfest

 

  • 23. - 25. September: Kerwe

Downloads:

Hier finden Sie die Termine der Altpapierabgabe am Sportplatz Dielheim!

Altpapierabgabe.pdf
PDF-Dokument [198.4 KB]

Facebook

Links: